Off Topic: Deutsche Strafverfolgungsbehörden

Hallo Leute,
Hier etwas zu einem ganz anderem Thema: Facebookaccount kann von den Strafverfolgungsbehörden noch nicht beschlagnahmt werden.
Unsere Welt ist doch voller herrlicher Paradoxien. Ohne richterliche Anweisung lassen sich die Handydaten Tausender Menschen in der Nähe einer Anti-Nazi-Demo abgreifen, mit richterlicher Anordnung können Wohnungen durchsucht, Rechner beschlagnahmt, Telefonate abgehört, auch Emailkonten beschlagnahmt und wohl auch Trojaner auf Rechnern installiert werden. Aber einen popligen, doofen Facebookaccount können deutsche Ermittler bisher jedenfalls nicht so einfach beschlagnahmen. Man kann ja schon froh sein, dass sie es schaffen, die öffentlichen Posts im Zweifel zu lesen.
Klar ich erwarte keine C. S. I. Methoden hier. Gesichtserkennung wird es in Deutschland wohl nicht geben. Oder mobile Fingerabdruckscanner. Zugriff auf Überwachungskameras und zeitnahe Daten von Kreditkartenbenutzung. Ist ja auch „nur“ Fernsehen. Aber dass private Nachrichten auf Facebook bisher sicher vor staatlicher Überwachung sind, während meine Telefongespräche abgehört werden können und ich mit sogenannten „stummen“ SMS sogar lokalisiert werden kann, ist doch mehr als kurios.
Es muss dann ja noch nicht mal Facebook sein. Es gibt genug Onlinedienste in denen ich private Nachrichten versenden kann (Onlinespiele, andere soziale Netze…), die sich anscheinend nicht auf der Überwachungsliste der deutschen Behörden stehen. Wie ist das eigentlich mit Chats wie ICQ? Oder iMessage?
Und ich bin etwas entsetzt, dass so etwas Naheliegendes wie die Kommunikation über Facebook anscheinend noch nie Gegenstand einer polizeilichen Ermittlung war. Also liebe Ganoven, auch ohne grösseres IT-Wissen könnt ihr online in Kontakt treten. Allerdings zeugt es aber auch nicht gerade von Klugheit digitale Spuren zu hinterlassen. Denn wer weiß, wer sonst so das Recht hat, diese Nachrichten zu lesen. Die US-Behörden können ja. Allerdings dürften die sich nicht allzu sehr für einen Wohnungseinbruch in Germany interessieren.

Fassen wir zusammen. Die Deutschen überwachen das Handynetz stärker als erlaubt. Sie wollen die Vorratsdatenspeicherung, aber die privaten Nachrichten auf Facebook waren bisher Tabu.
Und im Vorliegenden Fall hätte der Angeklagte, sofern er nicht in u-Haft sitzt, genug Zeit, alle Nachrichten zu löschen. Falls Facebook wirklich zeitnah Daten löschen würde. Aber das wäre ein anderer Post.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s