Foxconn und Apple

Wie Suchmaschinen Optimierung Tatsachen verdreht.
Sehr Lesenswert!
Nervt mich auch extrem. Jedesmal bei Foxconn Meldungen den unvermeidlichen Zusatz „der iPhone Produzent“ zu lesen. Und dass, obwohl nur 14% der Mitarbeiter von Foxconn an Apple Produkten arbeiten.
Trolle in der Online Redaktion.

Advertisements

Lösch-Gate

Eigentlich interessiert es mich ja herzlich wenig, was die Androiden so mit ihrem schlecht geklauten und angeblich so offenem System für Probleme haben. Wenn ich aber lese, dass sich Samsung Geräte durch Aufruf einer Webseite einfach so, ohne Nachfrage fernlöschen lassen, kommt bei mir doch etwas Häme, aber auch Besorgnis durch. Hier der Heise Bericht ( wobei zu beachten ist, dass Heise mit der Überschrift versucht, dass Ganze zu bagatellisieren „Schutz vor Fernlöschung bei Samsung Smartphones“ Ich brauch ja keinen Schutz, wenn mein Phone sich erst gar nicht heimlich fernlöscht. ) Einfach eine App installieren, und alles ist wieder gut, im grünen Tonnenlager.
Die Tatsache, dass sich ein Gerät soo einfach fernlöschen lässt, ist doch die Meldung und der Skandal.
Aber es geht ja noch weiter. Viele (wenn nicht sogar alle) Androiden sind für solche Steuercodes anfällig. Wohl der vermeintlichen Offenheit geschuldet. Bei Anruf, SIM-Karten Tod.
Wie groß der Aufschrei wäre, wenn es das bei Apple gäbe. Die Nachricht würde es in die jetzt verbotene Taggesschau-App bringen.
Dass dies bei Apple konzeptuell nicht passieren wird, ist ein ganz anderes Thema.

Also, was kann man nun mit den Androiden anstellen?
Man kann so die SIM Karte killen ( Dreimal falschen Pin senden und dann 12mal falsche Puk).
Rufumleitungen auf 0900-Nummern und und und…
Da Androiden so gerne QR-Codes benutzen (diese Schwarz-Weißen Kästchen Muster die Webseiten aufrufen) könnte man eigentlich auch mal losgehen, entsprechende Plakate aufkleben (hübsche Frau sucht Mitbewohner) und warten wie sich die grünen Plastikbomber in Rauch auflösen.
Aber nee, dazu bin ich doch schon zu reif. Und es ist mir auch echt egal, was die im Androidenlager so für Probleme haben.
Leid tut es mir nur um die Teenager und alle anderen die ein Telefon, ’so wie das iPhone aber billiger‘ wollten, und dachten sie hätten auch nur ansatzweise die gleiche Qualität und Sicherheit wie bei Apple. Und reingequatscht wurden von den pickligen Schlaumeiern in das so offene, billige System. Keine Ahnung haben, wie verwundbar sie durch nicht vorhandene Sicherheiten mit dem ach so offenen System sind.

Androidphones SIM got killed. USSD-Gate
Wiping-Gate, by Samsung.

Samsung: Instead of making fun out of Apple Fans, make your phones secure. And don’t lie to us.

Reblog – Jasmin und Youtube Ersatz

Ich hab die neue App von Youtube schon. Haha. Aber was bei beiden schlechter ist: ohne Google Account kein speichern von Favoriten. Siehe meine Kritik auf Smartphonewars.

Eigentlich sollte dies ein Kommentar werden und kein Repost. Na ja, Frauen und Technik. Sorry.

Jasmin kann immerhin den Verlauf lokal speichern, ohneAccount. Damit klarer Sieger

Androiden aufgepasst: iPhone 5 VS Samsung irgendwas

So, ich bringe nicht immer nur Links auf Apple Seiten. Nein, nein, nein.
Hier ist das neueste Video von Androiden Authority. Der Drop Test:
Etwas was ich ganz gerne ansehe – hab wohl eine geheime Lust am zerstören.

Nicht, dass mich das Ergebnis überrascht hätte, im Gegensatz zu dem grünen Jungen, der den Test ausführt, was mich überrascht ist, was für ein billiges Plastikstück dieses Samsung Dingens ist, eine Abdeckung die abspringt, uh, das soll also das Parade Flaggschiff sein? Na ja.
Natürlich ist das iPhone überlegen.
Und gleich noch ein Droptest hinterher:

Auch hier gewinnt das iPhone. (gar keine Frage)

Aber jetzt reicht es auch. Noch öfter kann ich es nicht mit ansehen, wie das iPhone auf den Boden fällt. (Samsung Dingens ist mir ziemlich egal)
Aber beruhigend, dass so ein iPhone schon einiges abkann. Gerade der Boden in dem ersten Video ist eigendlich mörderisch mit den vielen scharfen Kanten an den Steinen. Auch sollte man nicht vergessen, dass das nur zufällige Tests sind. Dein iPhone kann viel unglücklicher fallen, wenn es herunter fällt.
Also liebe Kinder: Nicht Nachmachen!!!

Buch

Aber ich muss meine Eltern unbedingt noch einmal sehen.

(Apparently) It’s international book week. The rules: grab the closest book to you, turn to page 52, post the fifth sentence as your status. Don’t mention the title. Copy the rules as part of your status.

Gruß an silencer

Youtube Ersatz Tip und Gewinner – Update –

Hier eine guter Tip vom iPhone-Blog.
Die App Jasmine ist die bessere Youtube App, und vor allem jetzt schon verfügbar in Deutschland. (Ist genauso wie mit den Partnern, die besten sind die verfügbaren, was nützt mir ein Kerl in Übersee?)
Leider braucht man dort auch einen Google-Account um Favoriten zu speichern. Läuft nur unter iOS 6.

– Nachtrag:
Immerhin speichert Jasmin, im Gegensatz zur Google App, den Verlauf lokal. Damit hat Jasmin für mich gewonnen.

Nahverkehr Karten App für das iPhone

Noch ein kleiner Tip von mir für Euch:

Problemstellung:
Wie komme ich mit dem öffentlichen Nahverkehr von A nach B?

Google schaffte es in Deutschland noch nie Routen mit öffentliche Verkehrsmittel anzuzeigen. (Auch in den USA scheitern sie oft, was aber auch am dortigen dünnen Nahverkehrsnetz liegen wird) Auch ihre letztens angekündigte Kooperration mit der Deutschen Bahn ändert da nicht viel daran, da Google nur den Soll-Fahrplan der Deutschen Bahn anzeigen kann, was oft nicht viel nützt und sowohl der Schienennahverkehr ihrer privaten Konkurrenten, als auch der gesamte Städische Nahverkehr wegfällt. So schlägt einem Google dann allen ernstes vor, selber mit dem Auto oder mit dem Taxi zum Bahnhof zu fahren, oder mal eben so 25 min (oder länger) zu laufen. Dabei solle man vorsichtig sein, da vielleicht nicht überall ein geeigneter Gehweg vorhanden sei.
Die neue Karten App von Apple kann das auch nicht. Zeigt aber zum Teil passende Apps an, die vielleicht helfen könnten, ( so etwa Fahrinfo Berlin und übergibt die Variablen der Suche auch an die App weiter), aber die beste App für Nah- und Fernverkehr von Haustür zu Haustür mit Kartenintegration und aktuellem Status der Züge, ist und bleibt die App der Bahn.
Die gute alte Mutti Bahn hat die neuen Karten integriert in ihrer App, kann bei Verspätungen Alternativverbindungen heraussuchen, zeigt die Fusswege zur Haltestelle an und und und.
Man soll die Bahn auch mal loben, wenn sie etwas richtig macht. Dies wollte ich hiermit tun.
Die Bahn App: Ein Muss für jeden, der mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.

Noch ein kleiner Nachgedanke:
Dass die neue Karten App von Apple auf dem iPhone jetzt passende, ‚weiterführende‘ Apps anzeigt, sowohl die, die man schon auf dem iPhone hat, oder solche aus dem iTunes Store, die sich dort auch sofort herunterladen lassen, ist ein revolutionäres Konzept, dass die meisten Kommentatoren in seiner ganzen Tragweite noch nicht verstanden haben und mit Google nicht möglich gewesen wäre. Die Möglichkeiten von spezialisierten Suchen, sind unermesslich. Und alles ohne Kontakt mit Googles Werbeservern.
Leider bietet die Apple Karten App für Nahverkehrssuchen unter anderem die in Deutschland nicht so taugliche App Transit an und nicht die Bahn App. Aber es wird beispielsweise in Berlin Fahrinfo Berlin vorgeschlagen, und da klappt das schon ganz gut. (Wenn man beachtet, dass, wenn Fahrinfo Berlin noch nicht geöffnet war, die Variablen Übergabe nicht klappt und man eine Fehlermeldung bekommt. Aber keine Angst, gleich wieder zurück in die Maps App und das gleiche nochmal und siehe da, es klappt dann super. Mit einem Update wird das hoffentlich behoben sein.)
Und schon ahnt man den Reiz dieser Lösung. Spezialisierte Apps wissen unter Umständen mehr und haben aktuellere Datenbestände, als ein zentraler Gigant. Diese weiterführenden Möglichkeiten direkt in der Kartenapp werden bestimmt noch interessante Lösungen bringen.

Fazit:

Für das gestellte Problem gibt es zwei Lösungen:

Den Bahn Navigator, besonders für den Fernverkehr, einzelne Nahverkehrsgesellschaften können in der Bahn App fehlen.

Im lokalen Bereich (z.B. Berlin) in der Karten App von Apple starten und die Parameter schnell und bequem an die lokale kompetente ‚Fach‘-App (Fahrinfo Berlin) weiterreichen. (Habe dies gerade mal in New York ausprobiert mit Transit: Klappt auch super und zügig.)

Jetzt bringt das noch beides zusammen, so dass Apples Karten App die Daten direkt an den Bahn Navigator weitergibt, dann wäre es perfekt.

iOS 6 oder das iPhone 3GS auf Speed

Es gibt doch noch wunderbare Momente im Leben:
Mein treues 3GS rennt unter iOS 6. Und zwar deutlich schneller als vorher. Rast geradezu. Als hätte es sich verwandelt. Als hätte ich schon mein iPhone 5. wer weiß, wann ich das kriege… Hab aber auch aus
Dusseligkeit eine komplette Wiederherstellung gemacht. Wo iOS 5 sich noch manchmal Bedenkzeit nahm, wenn ein fettes Programm gerade vorher geöffnet war, so ist das jetzt Vergangenheit. Safari ist ebenfalls wahnsinnig schneller geworden. Die neue Karten App rast auch und ist insbesondere für Autofahrer super. (Aktuelle Sperrungen und Stau wunderbar in der Übersicht zu erkennen)
Falls ihr auf eurem 3GS sitzt und befürchtet -nach den Erfahrungen mit dem Update auf iOS 5, welches das 3GS doch eher langsamer machte – dies könne mit iOS 6 noch schlimmer werden: Im Gegenteil. Das macht richtig glücklich, das Update. Als wäre mein iPhone auf Speed.
Und um so trauriger, dass Apple das 3GS nicht weiter verkauft. Werde demnächst vielleicht noch einen Abgesang schreiben.
Auf jeden Fall: Pflicht abzudaten! Alles ist schneller geworden.
Zwei Punkte sind noch zu bedenken:
Dank der Smartphonewars kommt iOS 6 ohne Youtube App daher. Und die von Google herausgebrachte, gibt es bislang erst im amerikanischen Store. (Hab unten noch eine Kurzkritik dazu)
Und als Ersatz für Streetview in der Karten App habe ich nach kurzem Suchen und Ausprobieren verschiedener Möglichkeiten die App Streetviewer light (auch im deutschen Store) gefunden, die Streetview geschickter umsetzt als die alte App.
So gibt es beispielsweise eine Art Zweifenster Ansicht, Maps und Streetview gleichzeitig, was oft sehr praktisch sein kann, da sich so nicht so leicht die Orientierung verlieren lässt, wo man denn nun auf der Karte gerade wäre.
Ein bißchen wundere ich mich, dass es nicht haufenweise Streetview und Youtube Apps im Store gibt, diese Lücken in iOS 6 kamen schließlich mit Ankündigung von Apple. Dies wäre eine tolle Möglichkeit für noch unbekannte Entwickler gewesen. Nun gut, einer immerhin hat sie genutzt und mit Streetviewer light eine tolle App gemacht. Und vielleicht und hoffentlich verdient er mit der kostenpflichtigen auch noch etwas Geld. Ein schlauer Japaner scheint er zu sein. Guckt mal im iTunes Store, was er sonst noch für Kartenapps hat. Vielleicht ist für euch auch noch das richtige dabei. Falls ich mir welche anschaffe, halte ich euch auf dem Laufenden, bis dahin: Fröhliches Updaten!
Eure Lisa

Google und die Freiheit – Update –

Google macht frei.
Ihr lieben grünen Androidenmännchen, Google droht also Androiden-Herstellern, damit sie keine konkurrierenden Smartphones ohne Android herstellen? Das ist also die viel gerühmte Freiheit? Ihr stellt nur her, was wir wollen, sonst könnt ihr Android vergessen? Fällt da nicht jemandem Microsoft ein? Apple will einfach nur, dass ihre Erfindungen nicht geklaut werden.
„Offen“ und „Frei“ sind Marketingbegriffe von Google, Propaganda, nichts weiter. Aus der Schublade geholt, wenn es ihnen passt.

update
Hier weitere Updates zum Thema

Yeah!

So! Es ist da! Und es gefällt mir! Uff! Und zwar sehr. Ich gestehe, ich hatte etwas Angst, dass mein Liebhaber Apple mich mit dem neuen iPhone enttäuschen könnte (so, wie ich auch immer Angst vor Geschenken von meinen realen Liebhabern habe, dass die Präsente mir nicht gefallen könnten). Aber es ist nicht passiert. Mein Liebhaber hat mir da einen klugen und würdigen Nachfolger für mein geliebtes iPhone 3GS präsentiert.
Aber im Einzelnen:
– Size doesn’t matter -oder doch? Der größere Bildschirm hätte für mich nicht unbedingt sein müssen. Gott sei dank ist die Breite gleich geblieben. Aber wenn es denn größer ist, nehme ich das auch gern. Aber wie im Liebesleben zählt letztlich die Qualität. Die Auflösung. Endlich hab ich dann auch das Retina Display. Endlich.
– Bessere Lichtempfindliche Kamera? Her damit!
– Frontkamera! Endlich hab ich auch einen digitalen Schminkspiegel.
– Design? Liebe es, nach den Bildern zu urteilen. Freue mich über die Aluminiumrückseite.
– Akku, schneller, und und und
– die neuen Kopfhörer ( Earpods) wirken sehr gut. (Näheres muss ein Hörtest ergeben)
– (übrigens den neuen iPod nano würde ich glatt am liebsten auch kaufen, obwohl das natürlich Unsinn wäre.)
– Der neue Dockkonnektor muss einfach sein. Nur schade, dass die Adapter doch relativ teuer sind. Aber vielleicht gibt es noch einen Presseshitstorm und Apple muss sie billiger machen.
Dazu noch zu meiner Voraussage, alle iOS Geräte würden überarbeitet und den neuen Lightning-Anschluss bekommen. Tja, doch etwas daneben gelegen. Die alten Geräte bleiben wie sie waren, nur die neuen bekommen den Anschluss.
Auch das mein 3GS nicht weiter vertrieben wird, finde ich sehr schade. Es wäre eine Chance auch in den Prepaid-Bereich stärker einzusteigen gewesen.

Was fehlt?
– Kabelloses Laden? Nö. Wie Phil Schiller schon sagte, immer die Riesen Ladematte mitschleppen? Nö, Kabelchen reicht. (plus die Ladetasche vom Kickstarter)
– Mein Androiden Ex höre ich grad schreien: Aber NFC!!!!
Wtf? Wo ist das denn im Einsatz? Nützt im Moment rein gar nix. Passport scheint mir im Moment die brauchbarere Lösung. (Hab für meinen Sommerurlaub schon digital mit dem iPhone eingecheckt. Hui, kam ich mit wichtig vor.)

So weit erstmal.
Ach ja:

Freue mich tierisch auf werbefreie Maps und die 3D Ansicht. Der eingebaute Navi schadet auch nicht ( obwohl ich ja Navigon von der Telekom geschenkt bekam).
Und Siri!!!!

Sorry für den Fanpost, aber bin immer noch etwas wuschig und aufgeregt, wann und wo ich das iPhone 5 mir holen soll. Und freu mich einfach schon hart darauf.