Heise endlich Bild – a Kiss to Ive

Gebt der Meute was sie will. Nachdem das Heise-Forum vom schreienden Androiden Mopp übernommen wurde – was nicht so schlimm wäre, wenn diese ganzen Hater nur einfach ihre Kopie von Apple toll finden würden, nein sie können nichts anderes als zu lügen und diffamieren, um weiter mit ihrem Weltbild gut leben zu können – jetzt hat Heise beschlossen auch noch dahingerotzte, launige Kommentare zu veröffentlichen; gebt dem Affen Zucker. Scheiß auf Ausgewogenheit und sprachlichen Ausdruck, schreibt wie ein dahergelaufener Blog (so wie ich hier, aber ich bin nicht das führende IT Nachrichten Portal Deutschlands- ich schreibe wirklich nur einen kleinen rotzenden Blog), und versucht soviele Klischees wie möglich darin unterzubringen, damit die Meute erleichtert kommentieren kann: „endlich sagt’s mal einer“ und bringt den entscheidenden Punkt, dass Google quersubventioniert aus seinem Werbemonopol und sie damit den Wettbewerb kaputt machen, mit Geräten zum Selbstkostenpreis, nee bringt den mal gar nicht.
Schließlich sieht die online Nachrichtenwelt schon lange so aus:
Artikel
Ein einziges Bedienen der Klickzahlen. Wer will da noch ausgewogen schreiben? Bringt eh nix. Gebt der Meute was sie will.
Diese onlinewelt ist nix für mich…
Und dann sah ich auch noch den Chef von Androidens User Experience:

20121102-090447.jpg

Wer so ein Hemd trägt…
Das erklärt einiges, unter anderem warum Android so hässlich ist.

Und die unausgegoren ästhetischen Lösung, die in iOS 6 teilweise neu aufgetaucht sind, werden endlich beseitigt, nun da Scott Forstall gefeuert wurde. Auch der Mann hatte nicht alzuviel ästhetisches Empfinden.

Lieben Gruß Lisa
Die heute in zänkischer Laune ist und ihrem geliebten Jonathan Ive jetzt gerne einen Kuss geben würde.